homepage-header-03

<>

Wochenbericht Nr. 5/2018

Die Themen sind u.a.

  • Nachrüstung von Diesel PKW
  • Gewaltexzesse gegen die Rohingya stoppen
  • Grundsteuer
zum Wochenbericht

Plastikvermüllung stoppen

„Plastikmüll im Meer, Mikroplastik auch in deutschen Flüssen, wieder steigende Landschaftsvermüllung durch Littering – die Probleme durch Plastikmüll nimmt weltweit zu“, so der Bundestagsabgeordnete und abfallpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Michael Thews.

weiterlesen ...

Ausbau DB-Strecke Lünen-Münster – Noch immer keine Klarheit – SPD fordert weiter zweigleisigen Ausbau

Der heimische Bundestagsabgeordnete Michael Thews hat gemeinsam mit seinem Kollegen Bernhard Daldrup, SPD-MdB aus dem Münsterland, erneut nachgehakt: Kommt der zweigleisige Ausbau der Bahntrasse Lünen-Münster? Wann erfolgt die endgültige Aufnahme des Projekts in die Kategorie „Vordringlicher Bedarf“ des Bundesverkehrswegeplans?

weiterlesen ...

Antibiotikaeinsatz in Human- und Tiermedizin reduzieren

Das Auffinden multiresistenter Keime in niedersächsischen Gewässern zeigt die Notwendigkeit, aus Gesundheits- und Umweltschutzgründen den Eintrag von Antibiotika in die Umwelt zu verringern.

weiterlesen ...

Meine Rede vom 15.03.2018

Beratung des Antrags der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Unser Wasser vor multiresistenten Keimen schützen

zum Video ...

Schülergruppe des Gymnasiums Hammonense in Berlin

Ich habe mich sehr gefreut als erste Besuchergruppe in diesem Jahr und in dieser Legislaturperiode Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Hammonense aus Hamm begrüßen zu dürfen.

weiterlesen...

Hannelore Kraft beim Ehrenamtstag in Lünen

Kategorien: Allgemein,Wahlkreis

Steigerlied
„Glück auf. Glück auf.“ Mit dem Steigerlied wurde Hannelore Kraft heute beim Ehrenamtstag in Lünen begrüßt. Ganz nach dem Geschmack unserer Ministerpräsidentin. Die stellte sich mit Gastgeber Rainer Schmeltzer dazu und sang alle Strophen mit. „Normalerweise sitze ich um diese Zeit in irgendeiner Sitzung“, bekannte Hannelore Kraft. „Dass ich jetzt mal Zeit habe, mit ihnen zu sprechen, finde ich ganz toll.“ Nach einem kurzen Statement und der Bitte, Rainer Schmeltzer zu wählen, („Den brauche ich noch.“) legte sie das Mikrofon auch schon wieder aus der Hand, um mit den vielen ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger zu reden. Viel länger als vorgesehen, und trotzdem blieb noch Zeit für ein Danke und das Plädoyer für das Ehrenamt, ohne das vieles in unserer Gesellschaft nicht funktionieren würde.
DSC_2262 Ehrenamtstag 04 WEB DSC_2210_bearbeitet-1